Exponat

Ein Ausstellungsstück wird als Exponat bezeichnet. Um dem Kunden auf Messen möglichst realitätsnah Produkte und Dienstleistungen zu demonstrieren, wird ein Exponat verwendet. Dabei handelt es sich meistens um die Produkte selbst, sowie auch bestimmte Einzelteile oder informative Modelle des Objektes. So kann sich der Kunde ein optimal veranschaulichtes Bild von dem Produkt oder der Dienstleistung des Anbieters machen.

Grafische Abbildungen ergänzen das Exponat, ohne sie ist die Darstellung von komplexen Systemen kaum möglich. Technische Zeichnungen und vergrößerte Prospektseiten eignen sich oftmals nicht, da Grafiken überschaubar gestaltet werden müssen, um Informationen kommunizieren zu können. Die Informationen sollten auf das Wichtigste begrenzt und auch auf kurze Entfernung übersichtlich sein. (Die Proportionen der Grafiken sollten sich harmonisch in das Gestaltungskonzept einbinden, daher sollte man nicht immer den mathematischen Grundregeln folgen. Das mathematische Quadrat beispielsweise wirkt optisch etwas höher als breit, solche Sonderregeln der optischen Gestaltung gilt es zu beachten.)

Zurück zum Glossar