Messe Möbel

Inventar und Messe Möbel für den Präsentations-und Besprechungsbereich gilt es formal, qualitativ und farblich anzupassen. Sie sind wichtiger Bestandteil von erfolgreichen Messeständen. Bestenfalls fügen sie sich nahtlos in die Architektur und die grafische Gestaltung des Standes mit ein. Auch sie repräsentieren die Stellung der Firma auf dem Markt und zeigen, welchen Wert der Aussteller auf eine angenehme und sympathische Präsentation seines Unternehmens legt. Allerdings ist die Suche nach passenden Möbeln nicht immer leicht und zeigt sich meistens als langwierig. Von Vorteil ist hier ein umfassender Mietpool, aus dem die ausführende Messebauagentur passende Messe Möbel bereitstellen kann.

Dies gilt für Besprechungstische mit Stühlen, Bartresen mit Hockern und Informationsstände. Eine Bar bietet viele Vorteile, hier können kleine Gespräche durchgeführt und so schnell Kontakt zum potenziellen Kunden hergestellt werden, ohne dass man dafür die Konversation in einen Besprechungsraum verlegen muss. Ebenso wichtig sind verschließbare Schränke und Vitrinen.
Nebenbereiche werden üblicherweise mit Küchen- und/oder Büroeinrichtungen ausgestattet sowie als Lagermöglichkeit für Prospekte, Werbegeschenke, etc. genutzt. Für Kücheneinrichtungen gibt es diverse platzsparende Angebote, die speziell für das bescheidene Platzangebot auf Messen konzipiert sind.

Eine Alternative zu teuren Designermöbeln ist beispielsweise die Benutzung von Gartenmöbeln. Hierbei sollte man natürlich darauf achten, dass die verwendeten Materialien hochwertig sind, trotzdem beweisen sich Gartenmöbel als extrem widerstandsfähig, sie eignen sich somit gut als Messe Möbel. Ähnlich verhält es sich mit Mobiliar aus dem Gastronomiebereich. Vor allem Barhocker werden für den langjährigen Gebrauch hergestellt, ihre Widerstandsfähigkeit wappnet sie somit gut für den Einsatz auf mehreren Messen.

Zurück zum Glossar